Ein empfehlenswerter Link

28 Jan

Vor kurzem bin ich auf der Suche nach neuen Methoden mal wieder auf den  „Methodenkasten“ des Projektmagazins gestoßen.

Das Projektmagazin ist ein Fachportal zum Thema Projektmanagement im Internet. Einige Inhalte sind nur Mitgliedern vorbehalten oder müssen gekauft werden. Der Methodenkasten ist jedoch frei zugänglich. Er enthält eine Vielzahl von Methoden, die in Projekten – aber auch nicht nur dort – eingesetzt werden können.

Gefallen hat mir besonders die gute Aufbereitung und die übersichtliche Struktur.

Methodenkasten Projektmagazin

Advertisements

Eine Buchempfehlung ….

19 Dez

Im heutigen Blog möchte ich auf ein Buch hinweisen, auf dass ich im Rahmen meiner Recherchen zum agilen Projektmanagement gestoßen bin.

Es handelt sich um das Buch „SCRUM mit User Stories“ von Ralf Wirdemann.

Mir gefällt an diesem Buch, dass es zum einen einen guten Überblick über das Framework SCRUM mit seinen Regeln und Verantwortlichkeiten liefert. Für das Anforderungsmanagement wird im Buch sehr stark auf die Methodik der User Stories fokussiert.

Das Buch hat für mich einen hohen Praxisbezug und ist gleichzeitig gut lesbar.

Klare Kaufempfehlung!

 

 

Toms Gedankenblog – Immer wieder eine Bereicherung!

30 Nov

Produktivität GTD zusammengefasst Wie Ihr aus der Lektüre der Links der Woche wisst, stöbere ich gerne bei Stephan List im Toolblog. Er ist ein verdammt guter Jäger und Sammler in Sachen guter Internetquellen zum Thema Produktivität. Und auch diese Woche kann ich dank seiner Recherchen ein paar Quellen und Tipps weiterreichen. Tipps, wie den folgenden, […]

über #LINKSDERWOCHE | KW 48/2017: Produktivität, Projektmanagement, Agile, Leadership, Management — Toms Gedankenblog

Enterprise Fair: Digital Startup Ecosystem

20 Okt

Eine empfehlenswerte Veranstaltung für Startups und Unternehmen/Corporates

Start: 06.11.2017, ab 13:30 Uhr
Ende: 07.11.2017: 15:00 Uhr

Location: Spreewerkstätten, Am Krögel 2, 10179 Berlin

Eventhomepage

Veranstaltungssprache: Englisch

Teilnehmerpreise: Corporates: 895 € | Startups: 400 € | Academia: 150 €

Gründe, warum Sie unbedingt teilnehmen sollten:

Tauschen Sie Erfahrungen mit Experten aus: Die Veranstaltung gibt Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zum persönlichen Erfahrungsaustausch, sei es das persönliche Treffen mit Vertretern des Berlines Startup Ecosystems, die „Learn-from-Failure-Night“ am Abend des ersten Veranstaltungstages, das Entrepreneurship-Breakfast oder die Praxis-Workshops.

Erweitern Sie ihr persönliches Netzwerk: Diskutieren Sie mit Experten aus dem Digitalen Berliner Startup Ökosystem – Treffen Sie z.B. den Berliner Staatssekretär für Wirtschaft, zahlreiche internationale Wissenschaftler aus der Entrepreneurship-Forschung sowie Wirtschaftsvertreter aus Großkonzernen, aber auch viele Gründer in unterschiedlichen Wachstumsphasen.

Treffen Sie auf motivierte Entrepreneure und ihre Gründungsideen: Unter den Teilnehmern befinden sich zahlreiche europäische PostDocs aus UK, Schottland, Frankreich, Österreich und Deutschland, die ihre Ideen gerne mit Ihnen diskutieren wollen.

http://www.startup-ecosystem.org/

Der Product Owner und seine User Stories — Agile Impact Management | IT-Consultancy

6 Okt

In diesem Artikel möchte mich zuerst mit der Rolle des ProductOwner auseinandersetzen, um aufbauend darauf auf das User Story Mapping zu kommen.

über Der Product Owner und seine User Stories — Agile Impact Management | IT-Consultancy

7 Fakten über das Projektmanagement …

6 Okt

Heute bin ich folgenden Blog gestoßen, den ich nicht vorenthalten möchte:

Skills finder

Viel Spaß beim lesen ….

People Analytics in der Praxis

18 Aug

Im Juni präsentierte ich in meinem Blog eine umfangreiche Studie zum Thema „Megatrends“. Zahlen und Daten stehen auch im Mittelpunkt dieses Beitrages, nun aber zum Thema People Analytics. Zu diesem hochinteressanten Thema veröffentlichte eine Kollegin von mir (Dr. Cornelia Reindl) gemeinsam mit Stefanie Krügl ein Buch.

Das Buche ist im Verlag Haufe Lexware erschienen

  • ISBN-10: 3648096028
  • ISBN-13: 978-3648096024

People Analytics bezeichnet die Analyse von Human Ressource-Daten in Verbindung mit strategisch relevanten Unternehmensdaten und unternehmensexternen Daten. Seit 2009 verbreitet sich dieser datenbasierte Ansatz zunehmend in den USA und Europa, hier vor allem in Großbritannien. Inzwischen beginnen auch Organisationen im deutschen Sprachraum People Analytics einzusetzen.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: