Erfolgskriterium „Angemessene Methoden und Prozesse“ Teil 3 – Problemlösungstechniken

8 Mai

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

(Albert Einstein, Physiker, 1879-1955)

 

In allen Phasen eines Projektes treten Schwierigkeiten und Probleme auf.  Unter dem bestehenden  Termindruck im Projekt sind häufig schnelle Lösungen gefragt. Bei einigen Problemen und Schwierigkeiten scheinen auch die Lösungen offensichtlich zu sein und gewissermaßen „auf der Hand“ zu liegen.  An dieser Stelle möchte ich bereits ausdrücklich warnen.  Die scheinbar offensichtlichen Lösungen richten sich häufig gegen die Symptome und lösen nicht immer die eigentlichen Ursachen der Probleme. Hier liegt eine große Gefahr für die Nachhaltigkeit der Lösung.

Grundlagen

Grundsätzlich entspricht der Problemlösungsprozess  dem sog. PDCA- (Plan/Do/Check/Act) Zyklus.

PDCA Zyklus

Es geht dabei um die Schritte:

  1. Problemanalyse
  2. Erarbeiten von Lösungsalternativen
  3. Entscheiden
  4. Umsetzen und Überwachen

Problemlösungstechniken

Bei den Problemlösungstechniken gibt es die unterschiedlichsten Methoden. Die Auswahl der optimalen Methode hängt sicherlich vom zum lösenden Problem aber auch von den persönlichen Vorlieben des Bearbeiters  ab. Mit Ausnahme des Relationen-Diagramms sind alle Methoden leicht zu erlernen und anzuwenden. Für die Anwendung aller hier beschriebenen Methoden sollte eine oder mehrere sog. Metaplanwände zur Verfügung stehen.

Fischgräten –,Ishikawa- oder Ursache- Wirkungsdiagramm

Beim Fischgräten-, Ishikawa – (benannt nach dem japanischen Erfinder dieser Methode) oder auch Ursache-Wirkungsdiagramm wird auf der Metaplanwand ein Fisch mit Gräten gezeichnet. Die Problemstellung wird ggf. am Kopf visualisiert. Die „Hauptgräten“ können mit den besonders zu betrachtenden Einflussfeldern (z.B. Management, Mensch, Methode, Maschine, Material, Mitwelt, ggf. auch Money und Messung) beschrieben werden.

Ishikawa Diagramm

Zu diesen Einflussfeldern werden nun im Workshop mögliche Problemursachen gesucht. Dabei ist es wichtig, jede gefundene Ursache weiter zu hinterfragen (Warum?).  Alle potentiellen Ursachen können also immer weiter unterteilt werden. Auf diese Weise kann man sich sehr systematisch an die potentiellen Ursachen herantasten.

Abschließend werden zu den gefunden Möglichkeiten Hypothesen abgeleitet und überprüft.

Mindmapping

In der gleichen Logik kann man auch als Alternative zum Fischgrätdiagramm eine MindMap erstellen.

Auch hier kann ich die Hauptäste dazu verwenden, die hauptsächlich zu betrachtenden Einflussfelder darzustellen. Das methodische Vorgehen ähnelt also dem Vorgehen beim Ishikawa-Diagramm. Lediglich die Visualsierung ist anders.

MindMap

Selbstverständlich werden auch hier wieder Hypothesen abgeleitet und überprüft.

Logik-Baum

Beim Logikbaum wird  ein Problem in seine Bestandteile und deren Zusammenwirken aufgebrochen.

Logikbaum

Relationen-Diagramm

Das Relationen- Diagramm ist eine etwas aufwändigere Methode. Diese Methode bietet eine geordnete Darstellung von Ursache-Wirkungs-Beziehungen zwischen verschiedenen Gesichtspunkten eines Problems.

 

Relationendiagramm - Quelle: QZ

Relationendiagramm – Quelle: QZ

Auf den Internetseiten der QZ habe ich eine gute Darstellung zur Methode gefunden. Diese ist über diesen Link zu erreichen.

Was kommt nach der Analyse?

Sind die Problemursachen analysiert und herausgearbeitet, gilt es Lösungsalternativen zu erarbeiten. Hier bietet sich der Einsatz von Kreativtechniken an. Damit werde ich mich im nächsten Blog auseinandersetzen.

 

Gerd Schumacher

Advertisements

2 Antworten to “Erfolgskriterium „Angemessene Methoden und Prozesse“ Teil 3 – Problemlösungstechniken”

  1. Thomas Michl Mai 8, 2014 um 7:19 pm #

    Hat dies auf Toms Gedankenblog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: