Ziele für den Projekterfolg

19 Mrz

Die Definition der Projektzielen ist für mich ein überaus wichtiger Meilenstein  im Projekt. Aus diesem Grund beschäftigte ich mich bereits in meinem zweiten (!) Blogbeitrag mit diesem Thema.

Ich bin nach wie vor ein Verfechter von“smarten“ Zielen. Ich bin auch nach wie vor der Auffassung, dass es Sinn macht, in einer sehr frühen Phase im Projekt Ziele nach dem SMART-Modell zu definieren. Ich möchte aber auch nicht verhehlen, dass aus dem Kreis sehr erfahrener Projektmanager und Projektexperten die These vertreten wird, dass es überhaupt nicht sinnvoll – ja eigentlich auch nicht möglich ist –  zu diesem Zeitpunkt Ziele „smart“ zu definieren, da viele zur Zieldefinition notwendigen Informationen noch nicht vorliegen würden. Diese Argumentation ist stimmig. Die Verfechter dieser These empfehlen in diesem Fall häufig, einen Zielkorridor zu beschreiben und diesen Korridor im Verlaufe des Projektes immer weiter zu konkretisieren.

Auch dieses Vorgehen ist schlüssig. Allerdings ist darauf zu achten, dass die Eckpunkte des Korridors nicht zu groß bemessen sind. Die Festlegung der  Grenzen des Korridors muss methodisch erfolgen. Eine Methode, die hier zur Anwendung kommen kann, ist die sog. Sensitivitätsanalyse. Mittels dieser Methode, lässt sich analysieren, wie empfindlich die Ergebnisgrößen auf Variationen der Eingangsparameter sind. Damit können insbesondere die Einflussfaktoren herausgefunden werden, die auf das angestrebte Ergebnis besonders empfindlich reagieren.

Auf der Seite „projektmanagement-definitionen.de“ finden Sie weitere Informationen zur Methode.

Ich habe einige Male die Erfahrungen gemacht, dass der Druck smarter Ziele, zu Lösungen führte, die ich mit einem Zielkorridor nicht erreicht hätte. Deshalb bin ich nach wie vor ein Fan einer smarten Zieldefinition (auch in einer frühen Phase des Projektes). Sollte sich im Laufe eines Projektes herausstellen, dass die Ziele zu optimistisch formuliert wurden, besteht immer noch die Möglichkeit, sie im Rahmen des Änderungsmanagements gemeinsam mit dem Auftraggeber anzupassen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: