Archiv | Juni, 2016

Kopf- oder Bauchentscheidungen?

20 Jun

Politik bedeutet, auf der Basis unzureichender Informationen entscheiden zu müssen.

(Peer Steinbrück)

„Entscheiden“ bedeutet immer die Auswahl aus mehreren Alternativen. Egal wie umfangreich die mir vorliegenden Informationen sind – die Richtigkeit einer Entscheidung zeigt sich immer erst in der Zukunft. Die Aussage des SPD Politikers und ehemaligen Finanzministers trifft also nicht nur für die Poltik zu, sondern gilt nahezu für alle Entscheidungen.

Vor diesem Hintergrund wird immer die Frage gestellt: Treffe ich eine Kopfentscheidung oder höre ich vielleicht doch besser „auf meinen Bauch“?

Für mich ist das eine falsche Frage. Bereits in meinem Blogbeitrag vom Oktober 2014 habe ich darauf hingewiesen, dass ich neben dem Kopf (oder der Vernunft) natürlich auch auf meine Intuition (oder den Bauch) hören sollte. Warum?

Intuition hat für mich nichts mit Esoterik zu tun. Intuition ist nichts anderes als Erfahrungswissen. Wissen, dass uns in diesem Moment nicht bewusst wird, sondern sich eher als Gefühl äußert. Dies bedeutet jedoch auch, je mehr Erfahrungen und Kenntnisse ich im betreffenden Bereich habe, umso sinnvoller ist es, auf das „Bauchgefühl“ zu vertrauen.

Tim Schlenzig hat in seinem Blog  sehr schön beschrieben, warum Intuition ein wichtiges Element im Entscheidungsprozess ist. Nachfolgend seine Aussagen:

  1. Deine Intuition enthält all Deine Erfahrungen aus der Vergangenheit und alles, was Du aus ihnen gelernt hast
  2. Deine Intuition ist ein Netz aus Fakten und Gefühlen in Deinem Gehirn
  3. Deine Intuition verbindet Dich mit allen Nervenzellen in Deinem Körper

Aussagen, die ich nur unterstützen kann!

 

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: